Kreiskirchentag am 31.10.2017 in Simmern

„Aus Liebe zur Wahrheit und im Verlangen, sie zu erhellen, sollen die folgenden Thesen in Wittenberg disputiert werden...“

So beginnen die 95 Thesen von Martin Luther, die vor 500 Jahren die Reformation ausgelöst haben. Und dies ist auch das Motto des 5. Kreiskirchentages des Evange­lischen Kirchenkreises Simmern-Trarbach am Reformationstag 2017 in Simmern unter dem Thema: „Aus Liebe zur Wahrheit“.

In einer Zeit der „alternativen Fakten“ und der Bedrohung der Demokratie durch populistische Gruppierungen, aber auch in einer Zeit, in der der Glaube an Jesus Christus für immer weniger Menschen Lebensgrundlage ist, soll bei diesem Kreiskirchentag den Fragen nachgegangen werden: „Was ist Wahrheit?“ und „Wie können wir heute im Dialog mit anderen, die nach der Wahrheit suchen, den Wahrheitsanspruch Jesu vertreten?“

Eröffnet wird der Kreiskirchentag um 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Stephanskirche in Simmern, für die kleinen Besucher gibt es in der Turnhalle der Rottmannschule einen Kindergottesdienst und nachmittags ein eigenes buntes Programm.
Im Anschluss an die Gottesdienste besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen in der Hunsrückhalle, anschließend ist natürlich auch für Kaffee und Kuchen gesorgt.

Der Nachmittag wird geprägt sein von inhaltlichen und musikalischen Angeboten, inhaltlicher Höhepunkt ist dabei eine Podiumsdiskussion mit Vertretern von Kirche, Schule und Journalismus mit anschließenden Workshops. In der Hunsrückhalle gibt es einen Markt der Möglichkeiten mit Ständen rund um das Motto des Kreiskirchentages. Der Kreiskirchentag wird mit einem gemeinsamen ökumenischen Abschluss und dem Reisesegen um 17.30 Uhr enden. Und damit ist dann auch das Reformationsjubiläumsjahr im evangelischen Kirchenkreis zu Ende.

Zurück